impuls für gemeinnützige Vereine

Neben den für alle Unternehmen geltenden Vorschriften greifen für gemeinnützige Einrichtungen vielfältige Sonderregeln:

Laut Abgabenordnung muss die Buchhaltung in vier verschiedene Bereiche eingeteilt werden: Ideeller Bereich, Vermögensverwaltung, Zweckbetriebe, wirtschaftliche Geschäftsbetriebe.

Gewinne dürfen nicht an die Vereinsmitglieder verteilt werden, sondern müssen für Vereinszwecke verwendet werden. Hierfür ist eine spezielle Mittelverwendungsrechnung erforderlich.

Bei der Umsatzsteuer ergeben sich unter Umständen Vorteile durch die Nutzung der Steuerbefreiung oder des ermäßigten Steuersatzes.

Um welches Thema es auch geht: Wir stehen Ihnen bei allen steuerrelevanten Fragen rund um die Gemeinnützigkeit und die Vereinsführung mit Rat und Tat zur Seite.